Aktuelles

  • Marie MOKATI @jazzschmiede 12.11.2016 #jazz #jazzschmiede #allessoschönbunthier

  • Toll: drei Tage volles Haus am Stück. Am Samstag war auch noch ein Ü-Wagen des WDR da und hat das musikalische Lyrik-Programm »Spiel der Sinne« von und mit Oliver Steller (im Duo mit Bernd Winterschladen an den Saxophonen) für WDR5 aufgenommen.

    Sendetermin des Mitschnitts steht auch schon fest: 01.11.2016, 20.05 – 22.00 Uhr

    http://www.wdr.de/programmvorschau/wdr5/sendung/2016-11-01/41326966/wdr-5-spezial.html

    Wer es also am Dienstag nicht zur Jam Session schafft, kann sich die Schmiede auch ins Wohnzimmer holen! ;-)

  • APPLAUS, APPLAUS!!

    25.10.2016

    Große Freude: Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters hat am 24.10. im Depot 2 des Schauspiel Köln den „APPLAUS“, die „Auszeichnung der Programmplanung unabhängiger Spielstätten“ verliehen. Und die Jazz-Schmiede war dabei und wurde erneut mit dem renommierten Preis für ihr Konzertprogramm ausgezeichnet.


    Der APPLAUS stellt die bedeutendste bundesweite Auszeichnung für kleine bis mittlere Musik-Spielstätten sowie den höchstdotierten Bundesmusikpreis Deutschlands dar. Von den insg. 64 stellt NRW mit 12 übrigens die meisten Preisträger. Gratulation auch an das FFT Düsseldorf, gemeinsam mit der Schmiede gehen wieder zwei Auszeichnungen in die Landeshauptstadt.

  • Nach den ersten zwanzig Jahren Jazz-Schmiede seit der Eröffnung 1995 haben wir letzten Herbst nach knapp 2.500 Veranstaltungen anlässlich des Jubiläums eine Chronik der Schmiede in Form einer schönen Broschüre veröffentlicht. Das gebundene Heft ist an der Schmiede-Kasse erhältlich und nun auch als .pdf zum freien download auf unserer Seite verfügbar.

    Neben einer Geschichte der Schmiede enthält das Heft auch zahlreiche Grußwörter, u.a. von Ulrich Beckerhoff , Pablo Held, Barbara Kisseler, Omer Klein, Hans-Martin Müller, Beat Wismer und vielen weiteren Gästen der Schmiede, sowie den lesenswerten Aufsatz „Jazz als lebendige Musik“ von Dr. Daniel M. Feige (am 10.04.17 übrigens zusammen mit Frederik Köster auch Gast unserer Reihe „ Wissenschaft trifft auf Jazz trifft auf Wissenschaft“ im Haus der Universität.)

  • Heute findet im Haus der Universität (Schadowplatz 14, 40212 Düsseldorf) der erste Teil unserer Reihe "Wissenschaft trifft auf Jazz trifft auf Wissenschaft" statt, veranstaltet in Zusammenarbeit mit  der Heinrich-Heine-Universität.

    Gast-Solist ist heute Matthias Nadolny (ts), Vortragender ist Professor Dr. Dr. Alfons Labisch .

    Die Solisten werden jeweils begleitet von Prof. Sebastian A. Sternal (am Fazioli-Flügel des HdU),Oliver Lutz (b) und Peter Weiss (dr).

    Beginn ist um 19.30 Uhr und der Eintritt ist frei.

    Die kommenden Termine:
    12.12. mit Ryan Carniaux und Beat Wismer
    06.02. mit Matthew Halpin (ts) und Professor Dr. André Beauducel
    10.4. mit Frederik Köster (tp) und Professor Dr. Daniel Martin Feige

  • Unsere Jam Sessions laufen schon seit Beginn der Spielzeit wieder, jeden Dienstag Abend bieten sie eine tolle Möglichkeit, auch für Jazz-Neulinge auf der Bühne zu stehen und gemeinsam Jazz zu spielen. Ab diesen Samstag starten wir nun auch wieder mit unserer Newcomer-Konzertreihe »New Faces«. An zwei (in der Regel) Samstagen im Monat stellen wir neue Talente vor. Die «New Faces« gehen dieses Jahr in die zehnt Runde und sind so eine feste Institution im Programm der Jazz-Schmiede.

    Wer einmal stöbern möchte (und sich wundern, wie die Zeit vergeht): anbei eine komplette Chronik aller New Faces Konzerte seit 2007 – viele »New Faces« der vergangenen Jahre sind heute etablierte Größen in der deutschen und internationalen Jazz-Landschaft. Doch nicht nur für den Nachwuchs auf der Bühne engagiert sich die Jazz-Schmiede: Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren erhalten zu allen unseren Jazz-Konzerten freien Eintritt (das Kleingedruckte: gilt nicht für Fremdveranstaltungen und ausgenommen sind Veranstaltungen der Reihe »On Stage«). Bringt also den Nachwuchs mit zum Jazz-Konzert!

  • Heute Abend spielen die Swing Shouters bei uns. Das französische Quintett spielt ein Konzert mit wunderbar tanzbarem Swing der zum ausgiebigen Tanz in den Feiertag einlädt - wir lassen die Stühle also direkt weg und machen Platz für die Tanzfläche.

    Neugierige, die schon vom angesagten Lindy Hop, Charleston und Swing tanzen gehört haben, es aber noch nicht "in Echt" erleben konnten haben heute also die  Chance.

    Das Beste: für alle interessierten Konzertbesucher gibt es um 20 Uhr eine kleine Lindy Hop Schnupperstunde, in der Esther und Bernd vom Hopspot Tanzstudio euch erste Schritte zeigen und beibringen. Mitmachen kann jeder - auch ohne eigenen Tanzpartner!

  • Es geht wieder mit dem Jazz los in der Schmiede! Nach dem weltmusikalischen Auftakt von Nancy Vieira letzte Woche gibt es ab dem 13.9. wieder jeden Dienstag Abend unsere Jam Session.

    Einlass ist wie immer ab 19.30 Uhr, los geht es mit dem Set der Opener-Band ab 20 Uhr, im Anschluss an das Opener-Set dann offene Jam Session. Natürlich steht hierzu auch immer (neben dem Piano, Drums, Bass- und Git.-Amp und Mikros für Vokalisten) unser Vibraphon bereit, Spieler müssen also nur ihre Mallets mitbringen.

    Den Opener morgen machen Tobias Weindorf (p), Gunnar Plümer (b) und Peter Weiss (dr), unterstützt wird das Trio noch durch Kristina Brodersen (as).

  • Die überarbeitete Seite der Jazz-Schmiede ist nun online: www.jazz-schmiede.de

  • Sie war 2009 mit die erste Veröffentlichung in unserer eigenen Edition: Das Engstfeld/Weiss-Quartett mit »Back to Ballads« – eine reine Balladenplatte! Bald war die Erstauflage jedoch restlos vergriffen und wir freuen uns daher, dass die CD nun nachgepresst wurde und wieder, zusammen mit unseren anderen Veröffentlichungen, an der Schmiede-Kasse erhältlich ist.

    https://www.youtube.com/watch?v=3q9loJyA_Ck