Jazz und Weltmusik im Hofgarten

Sa 10. 08. 2024
15:00
Eintritt frei

Jazz und Weltmusik für alle!

Vier Open Air-Konzerte am Musikpavillon zwischen Schauspielhaus und Schloss Jägerhof. Seit 1978 gibt es die Traditionsreihe und der Name ist auch im 47. Jahr des bis weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannten Formats Programm: Die Bandauswahl lebt erneut von der spannenden Abwechslung zwischen zeitgenössischem Jazz und musikalischen Ausflügen in spannende Musikkulturen.

Umsonst & draußen

Tsaziken

Die Tsaziken sind eine vielseitige Band aus Köln, die mit ihrem einzigartigen Stil die Vielfalt der Weltmusik verkörpert. Durch die Fusion traditioneller Klänge vom Balkan bis Georgien mit modernen Einflüssen haben sie sich einen festen Platz in der Musikszene gesichert. Mitreißenden Melodien und tiefgründigen Texten entführen das Publikum auf emotionale Achterbahnfahrten. Unterstützt von hochkarätigen Musikern wie Raimund Kroboth, dem ehemaligen Bandleader der Schäl Sick Brass Band, bieten sie ein beeindruckendes musikalisches Gesamterlebnis, das zum Tanzen, Feiern und Nachdenken anregt. Die Musik: Hommage an die Schönheit und Vielfalt der Welt.

Umsonst & draußen

Henk Kraaijeveld Band

Henk Kraaijeveld verbindet fesselnde Musik mit poetischen Texten und überraschenden Improvisationen. Der preisgekrönte niederländische Sänger bezaubert sein Publikum mit seiner warmen Stimme und seiner natürlichen Spielfreude auf der Bühne. Für Kraaijeveld ist die erzählerische Kraft der Musik essenziell, da sie Menschen mit sich selbst und ihrer Umgebung verbindet. »Ich bin fasziniert von unserem menschlichen Bedürfnis, Verletzlichkeit zu zeigen und als authentische Wesen mit all unseren Möglichkeiten und Fehlern geliebt zu werden. Das spiegelt sich in vielen aktuellen sozialen Entwicklungen wider. In meiner Musik und meinen Texten versuche ich immer, darauf Bezug zu nehmen. Das kann man auf dem neuen Album ›Patches of Sky‹ hören.«

Kritiker loben ›Patches of Sky‹ als einen wichtigen Meilenstein für Kraaijeveld, der ihn in eine Liga mit Jazzgrößen wie Mark Murphy und Kurt Elling stellt. Das Album bietet eine musikalische Frische, die neue Horizonte eröffnet und sowohl durch seine Originalkompositionen als auch durch seine herausragende Darbietung besticht.

in Kooperation mit dem Eine Welt Forum Düsseldorf
Gefördert durch das Kulturamt der Landeshauptstadt Düsseldorf, gefördert von der Bezirksvertretung Stadtbezirk 01 der Landeshauptstadt Düsseldorf