Jazz und Weltmusik im Hofgarten

Sa 03. 08. 2019
15:00

Vier Open Air-Konzerte im Musikpavillon zwischen Schauspielhaus und Schloss Jägerhof. Der Name ist Programm: Die Bandauswahl lebt erneut von der spannenden Abwechslung zwischen zeitgenössischem Jazz und musikalischen Ausflügen in spannende Musikkulturen.

Umsonst & Draußen

Frankfurt Jazz Trio (special edition) + Tony Lakatos

Das Frankfurt Jazz Trio wurde 1998 von Thomas Cremer gegründet. Es spielt in dieser „special edition“ zusammen mit Ausnahme-Saxophonist Tony Lakatos Kompositionen von Lakatos, Sasse, Kurt Weill und Thelonius Monk. Einen Bogen spannen von den Stilistiken des Modern-Jazz bis hin zu eigenen Werken, die die Jazz-Historie aufgreifen und kompositorisch weiterentwickeln, das ist das Konzept dieses Quartetts.

Umsonst & Draußen

Kozma Orkestar

Das Kozma Orkestar steht für ehrlichen Brassbeat, in dem sich westliche und östliche, urbane und folk Einflüsse zu einer musikalischen Herumtreiberei der besten Sorte verbinden!

Seit elf Jahren spielen die sieben Musiker, die ihre Leidenschaft für Klezmer-, Balkan- und Romatraditionals zusammengebracht hat, auf den Straßen und Bühnen in ganz Deutschland.
2017 gewannen sie den Sonderpreis des Weltmusikwettbewerbs creole NRW.
Das neue Programm „Gra“ bedeutet „Spiel“ und widmet sich insbesondere Tanzstücken vom Balkan und Romaliedern fast vergessener Gypsy-Queens. Ergänzt wird das Programm von eigenen Stücken, die Frontfrau Ramona Kozma, deren Wurzeln in Polen liegen, auf deutsch und polnisch singt. Zusammen mit Trompeter Valentin Katter singt sie auch auf Bulgarisch, Romani, Albanisch und sogar Spanisch. Mit ihrer temperamentvollen, mitreißenden Performance haben die jungen Musiker noch jedes Publikum zum Tanzen gebracht.

in Kooperation mit dem Eine Welt Forum Düsseldorf