Jazz-Konzert

Jazz-Schmiede Online: Sebastian Gramss´ STATES OF PLAY

Fr 06. 11. 2020
20:00
Solidaritäts-Ticket, zur Unterstützung der Kultur und der Jazz-Schmiede
Das ist es mir wert! € 5,– / Das ist es mir wert! € 9,–

Online-Konzert, in Stereo und HD aus der Jazz-Schmiede!

Link zum Video (YouTube)

Hier vereint sich die Crème de la crème des neuen internationalen Jazz zu einem einzigartigen Ensemble: Die zehn Musiker um Mastermind Sebastian Gramss (ECHO-Preisträger 2013 & 2018) kreieren einen melodischen Neo-Jazz 2020 in einem unerwartet neuen Stil. Von ganz vertrauten Klängen ausgehend wird die essentielle Anatomie von Musik behutsam zerlegt und in einer explodierenden orchestralen Vielfalt immer wieder neu in unerhörten Konstellationen zusammengesetzt.
Das internationale besetzte Tentett mit Gästen aus Australien, Japan, Neuseeland und Argentinien sowie den aktuellen WDR Jazzpreisträgern 2020 wurde auf dem Moers Festival als Newcomer gefeiert.
´States Of Play´ erschafft eine unerhört vielschichtige und changierende Musik, die sich in einem organischen Fluss immer weiterentwickelt und sich in Realtime ständig selbst neu erfindet.
Der Klang einer austarierten emotionalen und intellektuellen Balance - getragen von einem außergewöhnlichen Teamplay.

www.sebastiangramss.de/statesofplay

Aktuelles zur Veranstaltung:

  • Sebastian Gramss´ STATES OF PLAY
    Fr 06. 11. 2020

    Hayden Chisholm (as), Shannon Barnet(tb), Valentin Garvie ( (tp), Nicola Hein (git, analog FX), Philip Zoubek (prepared piano, Moog), Sebastian Gramss (b, comp), Christian Lorenzen (analog electronics, Moog, Wurlitzer), Dominik Mahnig (dr, perc), Etienne Nillesen (prepared Snare, Sounds)

    © Tino Kukulies / Lars Wallat

  • Sebastian Gramss´ STATES OF PLAY

    Hayden Chisholm (as), Shannon Barnet(tb), Valentin Garvie ( (tp), Nicola Hein (git, analog FX), Philip Zoubek (prepared piano, Moog), Sebastian Gramss (b, comp), Christian Lorenzen (analog electronics, Moog, Wurlitzer), Dominik Mahnig (dr, perc), Etienne Nillesen (prepared Snare, Sounds)

    Recorded live at Jazz-Schmiede Düsseldorf
    Mix: Jörn Nettingsmeier
    Tontechnik: Stephan Vester
    Kamera: Tino Kukulies, Lars Wallat