New Faces

Pegelia Gold

Sa 23. 02. 2019
20:30

Die Suche nach dem goldenen Schnitt zeitgenössischer Musizierpraxis und die großen Fragen um den Erfindungsreichtum der modernen Künste bewegt die Sängerin und Komponistin Pegelia Gold seit jeher. In ihren hintergründig pittoresken Liedern lässt die eigensinnige Chanteuse geheimnisvoll bizarre Welten erstehen- ein feingesponnenes, höchst expressives Klangnetz aus Jazz, neuer Musik und Pop-Avantgarde, geprägt von sinnbildlicher Lyrik & intensiven Stimmungen »zwischen Traumverlorenheit und Visionärem«.

Gold produzierte im vergangen Jahr ihr drittes Studioalbum ›Echospheres‹ in Zusammenarbeit mit dem Polychrome Orchestra. Hier versammelt sie 9 pointierte Kunstlieder die den Hörer in ein seltsam angenehmes und musikalisch kaleidoskopenes Paralleluniversum entführen. Märchenhaft-poetisch versponnene Geschichten zwischen verträumter Melancholie und karussellhaft überdrehter Ausgelassenheit. Ein faszinierend, auf diversen stilistischen wie emotionalen Schräglagen rutschender Erzählkosmos, der Vergleiche mit Tom Waits provoziert.

»Der Gesang einer wunderbar fremden Welt: archaisch und visionär zugleich.« – Peter Fulda

»Ein Abend voller Wunder und geheimnisvoller Schönheiten.« – RNZ

»Nicht für das einmalige Hören konzipiert, sondern anregend für alle Sinne, mehrdimensional, Begleitmusik für eine Reise in eine andere Welt.« – Jazzpodium

»Eine der interessantesten Erscheinungen auf Europas reicher Jazzszene.« – JazzZeitung

»Sinnlich, schön und grandios eigensinnig« – Saarbrücker Zeitung

Mit freundlicher Unterstützung der Stiftung Kunst, Kultur und Soziales der Sparda-Bank West