On Stage

Oliver Steller spricht und singt Dichterinnen »Spiel der Sinne«

Sa 29. 10. 2016
€ 18,–

Ausverkauft - Sold Out!

Kartenvorverkauf: Hollmann Presse GmbH in den Schadow Arkaden, 0211 329191, oder unter: hermannharryschmitz42@gmail.com

Spiel der Sinne – Poesie der Frauen: Was ist eigentlich Frauenlyrik? Gedichte von Frauen für Frauen habe ich im Netz gelesen. Dürfen Männer das auch lesen? Oder werden die dann blind? »Als ich vor 25 Jahren »Ein alter Tibetteppich« von Else Lasker-Schüler gelesen habe, wusste ich sofort, dass dieses Gedicht nicht von einem Mann sein kann! Selbst Rilke hätte das nicht geschafft. Also habe ich angefangen zu sammeln und ein Viertel-Jahrhundert später bringe ich diese Sammlung auf die Bühne: »Spiel der Sinne«. Ein lyrisch-musikalisches Miteinander, Nebeneinander und Gegeneinander von Gedichten. Die Themen der Dichterinnen sind so alt wie die Dichtung selbst: Liebe, Natur, Tod und das Ich.«

Veranstalter: Hermann-Harry-Schmitz-Societät, Freikarten des Jazz in Düsseldorf e.V. gelten nicht. Eintritt für Mitglieder der Hermann-Harry-Schmitz-Societät € 15,-

Aktuelles zur Veranstaltung: