Das aktuelle Schmiede-Programm

Fr · 28.11.2014 20:30 Uhr
Jazz Eintritt 15,-/11,- erm. EUR Karten reservieren

Lisa Bassenge (voc); Paul Kleber (b), Christoph Adams (p), Kai Brückner (g); Rainer Winch (dr)

Das aktuelle Programm von Lisa Bassenge heißt „Wolke 8“ und - jetzt müssen Sie ganz stark sein: Es ist ihre bisher unhöflichstes. Mit Abstand. Weil sie ganz ernsthaft zum Angriff übergeht. Weil sie mit kurzem, optimal getimeten Anlauf denen ins Gesicht springt, die zwischen Sängern und Hörern – erst recht in den ständig so kunstverdächtigen Genres Jazz, Chanson, Nachtlied – immer noch eine dünne Folie vermuten, das Zellophan des ungestörten Genusses, das einen davor beschützt, dass irgendwer zu nahe kommt.

„Einflüsse von Ramsey Lewis bis Neuer Deutscher Welle? Lisa Bassenge schafft diesen Gewaltigen Sprung. Zielsicher setzt die Berliner Sängerin Versatzstücke aus Jazz und Pop zu etwas ganz Eigenem zusammen.“

JazzSchmiede Düsseldorf, Himmelgeister Str. 107g, Düsseldorf, Nordrhein-Westfalen
Sa · 29.11.2014 20:30 Uhr
Eintritt € 12 / € 10 erm. EUR Karten reservieren

Hartmut Kracht (g) Stefan Werni (b) Patrick Hengst (dr)

Für diese Besetzung hat Hartmut Kracht Stücke deutscher Komponisten wie Friedrich Hollaender, Theo Mackeben u. a. bearbeitet, deren poetisch-melancholischer oder auch humorvoller Charakter durch ungewöhnliche Harmonisierungen und Arrangements sowie durch eine moderne und eigenständige Art der Improvisation unterstrichen wird.

*Hartmut Kracht* hat durch seine langjährige Erfahrung in zahlreichen Bandprojekten und mit seinem Soloprogramm ?Kontrabass pur? einen individuellen solistischen Stil entwickelt, daher war der Griff zu seinem anfänglichen Instrument, der E-Gitarre, nur eine Frage der Zeit.

*Stefan Werni* zeichnet sich durch einen natürlichen, akustischen Klang auf dem Kontrabass aus. Im Bereich Jazz spielte er u. a. mit Sheila Jordan, Lee Konitz und Bill Elgart. Auf dem Gebiet der live-elektronischen Musik arbeitet er vor allem im Duo mit Christian Jendreiko.

*Patrick Hengst* überzeugt durch sein offenes und zugleich zupackendes Schlagzeugspiel. Neben zahlreichen Tourneen sowie Fernseh- und Rundfunk-aufnahmen arbeitete er u. a. mit Musikern wie Nguyen Le, John Taylor und Claudio Puntin zusammen.

„Wie die Melodien von George Gershwin und Richard Rodgers bieten auch Stücke von Theo Mackeben und Friedrich Hollaender bestes Material für Jazzmusiker: „Bel ami” und „Ich bin die fesche Lola” dekonstruiert und reharmonisiert. Gitarrist Kracht schafft das überzeugend mit seinen Partnern Stefan Werni (Bass) und Patrick Hengst (Schlagzeug).” Hans Hielscher im KulturSpiegel (7/2010)

„Kracht, bekannt als Kontrabassist im modernen Jazz-Kontext, lässt es hier jetzt mal richtig krachen. Einmal spielt er E-Gitarre-swingend, impulsiv, mit sehr eigenem Ton-dann interpretiert er klassische Schlager von Theo Mackeben, Friedrich Hollaender u. a.: „Ich bin die fesche Lola”, „Kann denn Liebe Sünde sein?” und ähnliche U-Highlights sind hier zu hören, zwar im bekannten Thema/Solo/Thema-Format umgesetzt, aber sehr kratzbürstig, eigenwillig und augenzwinkernd rough. Schön!” Lothar Trampert in „Gitarre und Bass” (7/2010)

JazzSchmiede Düsseldorf, Himmelgeister Str. 107g, Düsseldorf, Nordrhein-Westfalen
On Stage

Beginn: 18.00 Uhr

Einlass 17.30 Uhr

Programm:

Galina Ustwolskaja
Sonate Nr.6 für Klavier
Günther Becker
Oh Mr Dolby, what a terrible noise für Bassklarinette und Zuspiel
Krzysztof Penderecki
Cappriccio für Siegfried Palm für Violoncello
Oxana Omelchuk
Studie für Posaune
Raimund Juelich
Grenzfall für Klarinette, Posaune, Violoncello und Klavier

Mitwirkende:
Christof Hilger, Klarinette(n)
Mitsuru Morita-Uno, Violoncello
Andreas Roth, Posaune
Yukiko Fujieda, Klavier
Mark-Andreas Schlingensiepen, Leitung
 

JazzSchmiede Düsseldorf, Himmelgeister Str. 107g, Düsseldorf, Nordrhein-Westfalen
Di · 02.12.2014 20:00 Uhr
Jazz
JazzSchmiede Düsseldorf, Himmelgeister Str. 107g, Düsseldorf, Nordrhein-Westfalen
Mi · 03.12.2014 20:30 Uhr
Klangkosmos Weltmusik Eintritt € 7,5 EUR Karten reservieren

Claire Dangarembwa (voc), Heather Dube (voc), Joyline Sibanda (voc), Bridget Dube (voc), Duduzile Sibanda (voc)

Frauenpower – A capella

Vor zwei Jahren entstand neue Frauenpower aus einer männerdominierten musikalischen Welt Simbabwes: In Bulawayo, der „Kulturhauptstadt Simbabwes“ im Südwesten des Landes gründete sich die fünfköpfige A-capella-Gruppe Nobuntu (etwa: „Mutter der Menschlichkeit“). Bulawayo ist das Herz der Ndebele-Kultur und gilt seit langem als Zentrum für traditionelle Musik, Tanz, Theater und Bildende Kunst. Die Ndebele sind bekannt für ihren großartigen Chorgesang und ihre A-Capella-Tradition. Die fünf Sängerinnen kombinieren traditionelle Musik aus Simbabwe, Gospel, Afro-Jazz und Crossover und begleiten sich bei einigen Stücken auf der Mbira und mit Perkussion.

Eintritt 7,50,-/5,- mit der globalklang Card

Veranstalter: globalklang e.V. (Freikarten des Jazz in Düsseldorf e.V. gelten nicht)

JazzSchmiede Düsseldorf, Himmelgeister Str. 107g, Düsseldorf, Nordrhein-Westfalen
Fr · 05.12.2014 20:30 Uhr
Jazz Eintritt 12,-/8,- erm. EUR Karten reservieren

Magnolia

Magnolia: Anne Hartkamp (voc), Philipp van Endert (g)

Eines der ungewöhnlichsten Gitarre-Gesangs-Duos der Jazzszene legt sein zweites Album „Wait a second“ vor. Das Duo MAGNOLIA, das für Kommunikation, spielerische Virtuosität und Lebendigkeit und die genreüblichen Rollenverteilungen zwischen Stimme und Gitarre unbekümmert außer Kraft gesetzt hat, spielt modernen Jazz mit hohem Improvisationsanteil, mit ganz eigenständiger Aussage, großer Intensität und ungebändigter Strahlkraft.

Philipp van Endert Trio

Philipp van Endert Trio: André Nendza (b),Kurt Billker (dr), Philipp van Endert (g)

Das Trio führt die Zuhörer vorbei an wild sprudelnden Sound-Quellen bis hin zu ruhig fließenden Balladen und manövriert sie mit einer faszinierenden Poesie und Leichtigkeit durch diese Klanglandschaften. Nach drei von den Kritiken hoch gelobten Alben (u.a. Nominierung für den Deutschen Schallplattenpreis), unterstreicht das neue Album „Presence“ als reine Trioaufnahme warum sich PVE3 seit über 10 Jahren in die Herzen der Jazzfans gespielt und zu einer wichtigen Stimme in der Szene etabliert hat.

JazzSchmiede Düsseldorf, Himmelgeister Str. 107g, Düsseldorf, Nordrhein-Westfalen
On Stage Eintritt 12,- EUR Karten reservieren

Seit mehr als 20 Jahren schlägt das Herz der Düsseldorfer Coverband “The JellyRolls” für die Musik der 1950er & 1960er Jahre. Bill Haley, Cliff Richard, Buddy Holly, Elvis Presley und ihre Hits sind unvergessen.
In der Adventszeit beweisen die Musiker traditionell, dass Christmas & Rock 'n' Roll wunderbar zusammen passen und bieten eine ideale Möglichkeit dem weihnachtlichen Hüftgold vorzubeugen. Rockin’ Around The Christmas Tree, Santa Bring My Baby Back To Me, Jingle Bells sind nur einige Beispiele aus ihrem Repertoire. Freuen sie sich in diesem Special aber auch auf viele weitere Hits aus den 50er & 60er Jahren!

www.jellyrolls.de

JazzSchmiede Düsseldorf, Himmelgeister Str. 107g, Düsseldorf, Nordrhein-Westfalen
Di · 09.12.2014 20:00 Uhr
Jazz
JazzSchmiede Düsseldorf, Himmelgeister Str. 107g, Düsseldorf, Nordrhein-Westfalen
Do · 11.12.2014 20:00 Uhr
On Stage Eintritt 12,-/8,- erm. EUR Karten reservieren

Was an einem solchen Abend passiert, ist nur in groben Zügen geplant. Der Rest wird aus Vorgaben der Zuschauer improvisiert. Die Frizzles spielen aus dem Stegreif oder das Publikum bestimmt durch Zuruf den Ort des Geschehens, das Wetter, die Emotionen, das Genre, das Zeitalter oder den Musikstil.

JazzSchmiede Düsseldorf, Himmelgeister Str. 107g, Düsseldorf, Nordrhein-Westfalen
Fr · 12.12.2014 20:30 Uhr
Jazz Eintritt 12,-/8,- erm. EUR Karten reservieren

Rainer Böhm (p), Johannes Enders (sax), Phil Donkin (b), Peter Gall (dr)

Die Musik von Rainer Böhm, der bereits mit unzähligen Preisen ausgezeichnet wurde (u.a. Jazzpreis des Landes Baden-Württemberg, Jazzpreis der Nürnberger Nachrichten) bewegt sich stilistisch zwischen Modern Jazz und Neoromantik. Mit Johannes Enders, Phil Donkin und Peter Gall fand er drei Mitmusiker, die seiner Musik zu einer besonders großen Ausdruckskraft verhelfen. Jedes Bandmitglied nutzt solistische Freiräume und fügt sich bestens in den individuellen Gruppensound ein, der von starken Melodielinien, Interaktion und Dynamik geprägt ist. 

JazzSchmiede Düsseldorf, Himmelgeister Str. 107g, Düsseldorf, Nordrhein-Westfalen
Sa · 13.12.2014
New Faces Eintritt 7,-/5,- erm. EUR Karten reservieren

Mit freundlicher Unterstützung der convento GmbH

Florian Walter (Bariton Sax, Elektronik), Achim Kämper (Tischlein Elektrisch) Simon Camatta (dr)

Anarchie und Gesellschaft.

KNU! tritt im Dschungel der Postmoderne an, die Musik vom Kopf in den Bauch zurück zu holen. Hart und rough, aber immer fokussiert und miteinander. Keine Kompromisse, stattdessen große Spielfreude und blindes Vertrauen. Alles kommt in den Klangtopf. Rock mischt sich mit Noise, Free Jazz mit Cage und Space is the Place - Immer auf den Punkt und manchmal hypnotisch.

JazzSchmiede Düsseldorf, Himmelgeister Str. 107g, Düsseldorf, Nordrhein-Westfalen
So · 14.12.2014 19:00 Uhr
On Stage Eintritt 12,-/9,- erm. EUR Karten reservieren

Mit freundlicher Unterstützung durch den durch den Landesmusikrat NRW und das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport NRW

Brasilianischer Sound trifft auf Rock-Funk-Soul und europäisches Gebläse! Ein weiteres Experiment! (weitere Infos unter www.freeze4u.com)

 Freikarten des Jazz in Düsseldorf e.V. gelten nicht.

JazzSchmiede Düsseldorf, Himmelgeister Str. 107g, Düsseldorf, Nordrhein-Westfalen
Di · 16.12.2014 20:00 Uhr
Jazz
JazzSchmiede Düsseldorf, Himmelgeister Str. 107g, Düsseldorf, Nordrhein-Westfalen
On Stage Eintritt 15,- EUR Karten reservieren

Seit nun mehr 10 Jahren bescheren MAYO VELVO und sein Pianist THOMAS MÖLLER  traditionsgemäß ihr schön-schräges Weihnachtspotpourri. Denn "Have yourself a VELVO little Christmas" ist für das vorweihnachtliche Gemüt das, was "Dinner For One" für die Sylvester-Seele ist.

Einem musikalischen Weihnachtsmarkt gleich, erwartet das Publikum wieder die bunte Mischung aus beliebtem Weihnachtskitsch und besinnlichem, aber auch abstrusem Liedgut.

Gedichte, wundersame und sarkastische, fehlen ebenso wenig wie eine Weihnachtsgeschichte, die alle Lametta-Herzen höher schlagen lässt.

Brisante Fragen wie "Why does my birthday always come on Christmas?" oder "Warum ist der Weihnachtsmann keine Frau?" warten auf eine Antwort.

Aber ganz klar: "Whatever Santa wants, Santa gets!" ist die Devise - und natürlich sind "Santa Baby" und "Rita", das Rentier, mit von der Partie, wenn es wieder heißt: "Snowflakes keep falling on my head"!

JazzSchmiede Düsseldorf, Himmelgeister Str. 107g, Düsseldorf, Nordrhein-Westfalen
Do · 18.12.2014 20:30 Uhr
Jazz Eintritt 20,-/15,- erm./Mitgllieder J.iD. e.V. 13,- EUR Karten reservieren

Richard DeRosa (ltg, arr), Ola Onabule (voc), Berthold Matschat (harp)

Gute Nachrichten für alle, denen die Glöckchen sonst zu süß klingen: Auch die WDR Big Band feiert Weihnachten, doch sie tut das erfahrungsgemäß auf ihre Art. Sie verleiht bei ihrem Projekt „Soul Christmas“ den bekannten weniger bekannten Liedern eine besondere, manchmal auch schräge Note. Hier werden die Weihnachtslieder gerne mal gegen den Strich gebürstet, ohne dabei den Geist dieser stimmungsvollen Jahreszeit zu vertreiben. Für eine fachgerechte Umsetzung von „Soul Christmas“ sorgt  mit samtiger Stimme der britisch-nigerianische Soulsänger Ola Onabule. Berthold Matschat ergänzt ihn mit dem nuancenreichen Klangspektrum seiner chromatischen Mundharmonika.

JazzSchmiede Düsseldorf, Himmelgeister Str. 107g, Düsseldorf, Nordrhein-Westfalen
Fr · 19.12.2014 20:30 Uhr
Jazz Eintritt 12,-/8,- erm. EUR Karten reservieren

Für das traditionell letzte Konzert des Jahres wird die BBM ihr Publikum mit selten gespielten Big Band Arrangements u. a. von Bob Mintzer, Peter Herboltzheimer, Buddy Rich und Thad Jones, überraschen, außerdem werden von unseren Gesangssolisten Maya Marx und Jürgen Königs

Stücke von Michael Buble und Fats Waller präsentiert.

Wie jedes Jahr kann man sich auf einen unterhaltsamen Abend freuen, die Spielfreude und die

Begeisterung des Publikums schaffen immer wieder eine unvergleichbare Atmosphäre.

JazzSchmiede Düsseldorf, Himmelgeister Str. 107g, Düsseldorf, Nordrhein-Westfalen
Sa · 20.12.2014 20:30 Uhr
Jazz Eintritt 12,-/8,-erm. EUR Karten reservieren

Die traditionsreiche Weihnachtssession der Düsseldorfer Jazzmusiker wird auch in dieser Ausgabe wieder eine Reihe von spannenden Überraschungsgästen präsentieren.

JazzSchmiede Düsseldorf, Himmelgeister Str. 107g, Düsseldorf, Nordrhein-Westfalen
So · 21.12.2014 19:00 Uhr
On Stage Eintritt 6,- EUR Karten reservieren

Seit über 15 Jahren veranstalten die Kultur(r)etten den Culture Club, die einzige schwul-lesbische Show der Landeshauptstadt Düsseldorf unter dem Titel „Sternchen, Stars und Schlampen!“. Mann und Frau sind herzlich willkommen, um eine heitere, wüste und trashige Show zu genießen, deren Verlauf auch die Akteure zunehmend überrascht und die immer wieder neu erfunden wird. Probieren Sie‘s aus!

Kein VVK, keine Ticket-Reservierungen!

JazzSchmiede Düsseldorf, Himmelgeister Str. 107g, Düsseldorf, Nordrhein-Westfalen
Mi · 07.01.2015 20:30 Uhr
Klangkosmos Weltmusik Eintritt 7,50,- EUR Karten reservieren

Veranstalter: globalklang e.V. (Freikarten des Jazz in Düsseldorf e.V. gelten nicht)

Khaled al Hafez (Duff, voc), Tarek al Sayed (Oud), Tamam Ramadan (Ney), Fawaz Baker (b)

Die Musiker des Ensemble Ramel kommen aus Aleppo, der zweitgrößten Stadt Syriens.
Aleppo hat eine über viertausend Jahre alte dokumentierte Geschichte und gehörte bis zum Beginn des aktuellen Krieges zu den wichtigsten kulturellen Zentren der arabischen Welt.
„Ramel“ ist eine Metrik der klassischen arabischen Poesie und zugleich die Bezeichnung für die höchsten Notenschlüssel beim Oud, der arabischen Laute. Das Repertoire des Ensembles umfasst eine Fülle von mystischen Kompositionen aus der Levante, vor allem des Helaliya Sufi-Ordens, die im zeitgenössischen Stil gespielt werden.
Eintritt 7,50,-/5,- mit der globalklang Card
 

JazzSchmiede Düsseldorf, Himmelgeister Str. 107g, Düsseldorf, Nordrhein-Westfalen
Jazz Eintritt 12,-/8,- erm. EUR Karten reservieren

Stefan Karl Schmid (ts), Leonhard Huhn (as), Stefan Schönegg (b), Fabian Arends (dr)

Schmid und Huhn sind ein eingespieltes Team. Ihr schlanker und kraftvoller Ton verschmilzt zu einem einzigen Klang, um sich im nächsten Augenblick kontrapunktisch zu verschränken und neue Klangräume zu öffnen. Dies machen sich die beiden in ihren Kompositionen zunutze, um klangliche Details, Reibungen und Farben auszuspielen. Mit Bass und Schlagzeug entsteht dabei ein erdiger, lichter und lyrischer Klangkörper, der ‚souverän den Raum zwischen Tradition und Avantgarde füllt’ (Jazzpodium).

JazzSchmiede Düsseldorf, Himmelgeister Str. 107g, Düsseldorf, Nordrhein-Westfalen